ÖPNV-Versorgung im südlichen Bereich von Marienborn

Antrag zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Marienborn am 30.01.2019

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Die Verwaltung wird gebeten, gemeinsam mit der Mainzer Mobilität und dem Marienborner Ortsbeirat ein Erschließungskonzept für den Öffentlichen Nahverkehr im südlichen Bereich von Marienborn zur mittelfristigen Umsetzung zu erarbeiten. Dabei sollte vor allem der Einsatz von Kleinbussen geprüft werden, die auch weitere unversorgte Bereiche, beispielsweise in Bretzenheim, mit erschließen könnten. Aber auch andere Ideen müssen auf den Prüfstand.

Begründung:

Im Nahverkehrsplan 2018-2022 der Stadt Mainz wird der südliche Bereich von Marienborn als eine „Erschließungslücke“ des ÖPNV aufgelistet. Dies betrifft z.B. die Altkönigstraße und die Straße An der Kirschhecke, aber auch Teile des Alten Weges. Im Rahmen der Aufstellung des Nahverkehrsplans wurden auch entsprechende Optionen mit der Mainzer Mobilität diskutiert. Konkrete Vorschläge liegen aber derzeit noch nicht auf dem Tisch. Hierzu sollte der Ortsbeirat mit den entsprechenden Stellen frühzeitig in einen Dialog eintreten.

gez. Andrea Steffen-Boxhorn
Fraktionssprecherin


Zurück

Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen