Parksituation Mercatorstraße

Anfrage zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Marienborn am 30.01.2019

Die Parksituation in der Mercatorstraße hat sich in den letzten Jahren zugespitzt. Dies führt u.a. dazu, dass z.B. Rettungsfahrzeuge nicht mehr in der Lage sind, hier zu allen Häusern durchzukommen.

Daher hat der Ortsbeirat Marienborn für eine Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone mit ausgewiesenen Parkplätzen votiert. Dazu hat die Stadtverwaltung Mainz nun einen Umsetzungsvorschlag vorgelegt. Dieser sollte aber nur mit Zustimmung der Betroffenen umgesetzt werden.

Am 08.07.2017 gab es mit den Bürgerinnen und Bürgern der Mercatortraße, dem Ortsvorsteher sowie Ortsbeiratsmitgliedern und Mitarbeitern der Verwaltung einen gemeinsamen Ortstermin, um die Parksituation im unteren Abschnitt in der Mercatorstraße zu verbessern. Dazu wurde in dem Gespräch ein gemeinsamer Kompromiss erarbeitet.

Dazu hatten sich auch alle betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner über den Ortsvorsteher zurückgemeldet. Diese Rückmeldungen aller Anwohnerinnen und Anwohner hat der Ortsvorsteher umgehend an die Verwaltung weitergegeben. Es sollten u.a. umfangreiche Markierungsarbeiten v.a. bei den Toreinfahrten durchgeführt werden.

Wir fragen daher an:

1. Was ist der Sachstand der Maßnahme?
2. Warum wurde die Maßnahme noch nicht umgesetzt?
3. Wann kann mit der Umsetzung gerechnet werden?

gez. Andrea Steffen-Boxhorn
Fraktionssprecherin


Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen