Radwege im Bereich der Goldgrube

Antrag zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Oberstadt am 06. Juni 2018

Der Ortsbeirat möge beschließen:

Die Verbotsschilder zur Benutzung des Fahrradweges an der Goldgruppe (MVB/Apotheke), die eher zu einer Gefährdung der Radfahrinnen und Radfahrer führen, sollten umgehend beseitigt werden. Darüber hinaus ist gemeinsam mit dem Ortsbeirat Oberstadt ein schlüssiges Radwegekonzept für diesen Bereich der Oberstadt zu entwickeln, der erstens ein höchst mögliches Maß an Sicherheit für die Radfahrinnen und Radfahrer (Kinder!) gewährleistet und gleichermaßen auf Akzeptanz in der Bevölkerung stößt.

Begründung:

Wir teilen nicht die Auffassung des Verkehrsdezernates, das Radfahren von den Radwegen auf die Straße zu verbannen. Wir sind hingegen der Auffassung, dass wir gerade auf viel befahrenen Straßen, wie z.B. an der Goldgrube, die Herrichtung neuer Radwege oder zumindest eines entsprechenden separaten Schutzstreifens erforderlich ist. Ansonsten sollten dringend neue Ideen und Umsetzungskonzepte gemeinsam mit Ortsbeirat, Betroffenen und Verwaltung zur Sicherheit der Fahrradwege, entwickelt werden.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Dagmar Wolf-Rammensee


Zurück

Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen