Ergiebigkeit und Wartung von Brennstoffzellenbussen

Anfrage zur Stadtratssitzung am 13.02.2019

In Mainz und Wiesbaden sollen mehrere Exemplare Brennstoffzellenbusse im Rahmen einer Testphase eingesetzt werden. Diese Initiative ist grundsätzlich zu begrüßen. Es ergeben sich aber folgende Fragen:

Wir fragen daher an:

1. Die Betankung soll nach bisherigen Informationen in Wiesbaden erfolgen, obwohl die Produktion des Brennstoffes in Mainz-Hechtsheim erfolgt. Welche Begründung gibt es für dieses Verfahren?
2. Wie groß ist die Reichweite der eingesetzten Busse in km bzw. Betriebsstunden, bevor sie jeweils wieder betankt werden müssen?
3. Sollen die Busse nur auf bestimmten Fahrtstrecken eingesetzt werden? Wenn ja, auf welchen?
4. Wie lange ist der Probebetrieb insgesamt vorgesehen?

Dr. Claudius Moseler
Fraktionsvorsitzender

Antwort der Verwaltung


Zurück

Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen