28.03.2017

„Meenzer Becher“ – Einführung eines Mehrwegbechersystems

Ergänzungsantrag zur Stadtratssitzung am 29. März 2017 zu Antrag 0477/2017 (CDU)

Der Antrag wird wie folgt ergänzt:

Der Stadtrat möge beschließen:

Punkt 1 wird wie folgt ergänzt (siehe Fettdruck):

1. Die Verwaltung wird gebeten, gemeinsam mit dem Entsorgungsbetrieb Kontakt zu in der Innenstadt sowie in den Stadtteilen ansässigen Bäckereien, Cafes, Coffee Shops, Tankstellen, Restaurants etc. aufzunehmen und gemeinsam mit ihnen über die zeitnahe Einführung eines „Meenzer Bechers“ in der Stadt zu beraten. Darüber hinaus soll die Einführung des „Meenzer Bechers“ auch für die Opel Arena geprüft und die hierfür verantwortlichen Stellen mit in die Beratung einbezogen werden. An den Gesprächen sollen auch Vertreter der Ratsfraktionen und ein Kreis der bereitwilligen Unternehmen teilnehmen. Mit der Einführung eines solchen Mehrwegbechersystems soll erreicht werden, die Zahl der weggeworfenen Pappbecher deutlich zu verringern und damit die auch in Mainz zu beobachtende problematische Müllsituation zu verbessern. Dies betrifft vor allem auch die an Spieltagen und bei sonstigen Veranstaltungen gravierende Vermüllung auf den an die Opel Arena angrenzenden Feldern und entlang der Koblenzer Straße (K3). Auf den Bechern sollten mainz-typische Motive, zum Beispiel der Dom, der Fastnachtsbrunnen oder Gutenberg, zu sehen sein, um auf diese Weise eine Identifikation mit der Stadt herzustellen.

Begründung erfolgt mündlich.

Dr. Claudius Moseler
Fraktionsvorsitzender