Umleitungen am Mainzer Kreuz

Anfrage zur Stadtratssitzung am 13.02.2019

Nach Auskunft des Landesbetriebs für Mobilität (LBM) in der Allgemeinen Zeitung soll die Rampe von der A63 auf die A60 in Richtung Bingen erst einmal geschlossen bleiben, obwohl die Teilarbeiten beendet sind. Gleichzeitig soll eine weiträumige Umleitung von der Abfahrt Klein-Winternheim von der A 63 zur A60-Anschlussstelle Mainz-Lerchenberg erfolgen. Weitere Alternativen zu den Umleitungen sind angedacht.

Wir fragen daher an:

1. Wann wurde die Verwaltung über diese Planungen informiert? Hat die Verwaltung einer Umleitung zugestimmt, wenn ja, welcher? Wir bitten um eine Begründung.
2. Wie lange sollen die Umleitungen zwischen der A 63 und A 60 (Kaiserslautern Richtung Bingen) bestehen bleiben?
3. Wie schätzt die Verwaltung die Gefahr ein, dass sich der Umleitungsverkehr letztendlich als Schleichverkehr durch die Wohngebiete von Marienborn und Bretzenheim ergießt?

Dr. Claudius Moseler
Fraktionsvorsitzender


Zurück

Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen