ÖDP nominiert Thomas Mann als Spitzenkandidat für den Ortsbeirat Weisenau

Ortsbeiratsliste mit 5 Personen gewählt

Weisenau. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat den 60jährigen Thomas Mann als Spitzenkandidaten für den Weisenauer Ortsbeirat nominiert. Der Gründer und Sprecher der Bürgerinitiative „Gutenberg-Museum“, welche sich gegen den Bau des Bibelturms einsetzte, ist auch auf Platz 3 der ÖDP-Stadtratsliste nominiert. Mann ist Sprecher für Demokratie in der Fraktionsgruppe der ÖDP-Stadtratsfraktion und arbeitet an den Leitlinien der Stadt Mainz für mehr Bürgerbeteiligung mit. Mann engagierte sich außerdem in weiteren Bürgerinitiativen, wie z.B. gegen die Fluglärmbelastung in Weisenau sowie früher als Schulelternsprecher am Gutenberg-Gymnasium.

Auf Platz 2 kandidiert der parteilose Antonio Sommese, der sich in der BI "Keine Mülldeponie im Mainzer Steinbruch" gegen die Deponierung vom mit Schadstoffen belasteten Bauschutt einsetzt. Auf der Ortsbeiratsliste folgen auf weiteren Plätzen: Elke Hartje, sie ist u.a. als Frauenbeauftragte beim VdK ehrenamtlich tätig, Jan Jürschik und Dr. Dirk Rensink. Die ÖDP möchte in der kommenden Wahlperiode wieder im Ortsbeirat vertreten sein, nachdem es ihr 2014 nicht gelang eine Liste aufstellen. „Wir haben eine kleine, aber sehr prominent besetzte Ortsbeiratsliste für Weisenau aufgestellt“, freut sich auch ÖDP-Kreisvorsitzender Dr. Claudius Moseler.


Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen