Programm für Mainz-Finthen

Jürgen Sauer – Spitzenkandidat für Finthen

Will den positiven Kurs der ÖDP in Finthen fortsetzen: Jürgen Sauer

Jürgen Sauer ist Ihr Spitzenkandidat für den Ortsbeirat in Finthen. Der 55-jährige Raumausstattermeister und Gebäudeener-gieberater wohnt seit 13 Jahren auf dem Layenhof. In der Interessengemeinschaft Layenhof engagiert sich Jürgen Sauer für Nachbarschaftshilfe, Integration und Jugendarbeit: „Im Forum Layenhof arbeite ich seit Jahren an der positiven und ökologischen Entwicklung des Layenhofs mit.“

Positive und ökologische Entwicklung des Layenhofs

Auf der Agenda der ÖDP steht aber nicht nur die nachhaltige Entwicklung des Layenhofs – insbesondere als Wohngebiet. Auch Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im Bereich der Kurmainzstraße wollen die Ökodemokraten durchsetzen. Die Erarbeitung eines tragfähigen Konzeptes für eine neue Mehrzweckhalle für Bürgerhaus, Sport und Verwaltung ist ebenso ein Kernthema. „Dabei brauchen wir eine Bestandsaufnahme aller städtischen Gebäude und Grundstücke in Finthen, um endlich ein ganzheitliches Lösungskonzept zu erhalten“, fordert ÖDP-Spitzenkandidat Jürgen Sauer.

ÖDP viertstärkste Kraft

Die ÖDP Finthen wurde bei der letzten Ortsbeiratswahl viertstärkste Kraft mit 7,9%. Jürgen Sauer will nun den positiven Kurs der ÖDP für Finthen fortsetzen und strebt zusammen mit seinem Team für die bevorstehende Kommunalwahl 2 Mandate im Ortsbeirat an. „Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung! Mit dem Vertrauen der Wählerinnen und Wähler werde ich mich gemeinsam mit der ÖDP Finthen für eine transparente und erfolgreiche Ortspolitik mit Ihnen und für Sie einsetzen.“

Ihr Jürgen Sauer – Für ein lebenswertes Finthen. 

Durchdachtes Hallenkonzept

Bürgerhaus für Finthen (Foto: Walther Wagner)

Die ÖDP in Finthen macht sich stark für ein durchdachtes Hallenkonzept, das auch eine dringend und bereits seit Jahren erforderliche Mehrzweckhalle und ein Bürgerhaus mit umfasst. Wir halten die Zusammenfassung mehrerer örtlicher Einrichtungen am Standort Rodeneckplatz für eine sinnvolle Lösung. Die Einrichtungen müssen für alle Bürger leicht erreichbar sein. Das Hallenkonzept muss für alle Vereine nutzbar sein. Wir fordern „ein Haus“ für unsere Bürgerinnen und Bürger hier in Finthen. 

Entwicklung des Layenhofs

Ökologisch wertvoll: der Layenhof (Foto: Jürgen Sauer)

Der Layenhof ist das Stiefkind der Verkehrsbetriebe Mainz, das muss sich ändern! Von der GVG wird ein Masterplan für die neue Bebauung entwickelt, aber die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (Nachtverkehr) wird vernachlässigt. Der Erhalt ökologisch wertvoller Flächen ist für die Entwicklung des Layenhofs wichtig. Die ÖDP wird sich für die notwendige Transparenz einsetzen.

Masterplan für Finthen

Wir wollen Finthen aus dem Dornröschenschlaf wecken. Es wird immer wichtiger, gemeinsam an der Attraktivität von Finthen zu arbeiten. Die ÖDP wird sich darum für die Entwicklung eines Masterplanes für Infrastruktur, Mobilität, Wohnen, Freizeit und Tourismus einsetzen. Selbstverständlich soll auch dieser Masterplan mit Ihrer aktiven Bürgerbeteiligung entstehen: Gemeinsam für ein attraktives Finthen!

Wir werden uns weiterhin mit bestehenden Initiativen für Familien, Kinder und Jugendliche einsetzen. Und natürlich auch für unsere älteren Mitmenschen (Römerquelle und Layenhof), die unter anderem dringend ein ansprechendes Nahversorgungskonzept brauchen.

Gemeinsam für ein attraktives Finthen! 

Alles im Blick: Perspektiven für Finthen (Foto Walther Wagner)
Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen