Programm für Mainz-Hechtsheim

Für eine bürgernahe Politik – für einen starken Ortsbeirat

Finanzielles Budget für Hechtsheim (Subsidiarität)

Ein Hecht will selbst entscheiden, ob er Wasser speit. (Foto: Privat)

Der Hechtsheimer Ortsbeirat soll mehr Entscheidungskompetenzen erhalten. Dazu soll er in geeignetem Umfang über finanzielle Mittel aus dem städtischen Haushalt verfügen, um Maßnahmen vor Ort eigenverantwortlich durchführen zu können (z.B. Gestaltung des Ortszentrums, Vereinsheim, Straßenbenennungen, Betrieb von Brunnen, etc.).

Mehr Bürgerbeteiligung durch jährliche Bürgerversammlung

(Bild: Geodatenbank der Stadt Mainz) Unsere Bürger wollen frühzeitig in weitreichende Veränderungen eingebunden werden.

Vertreter der Verwaltung sollen regelmäßig über aktuelle und anstehende Projekte informieren, die Hechtsheim betreffen. Dabei nehmen sie Anregungen der Bürger/innen auf und stellen sich der Diskussion. Dies schafft Transparenz, fördert Demokratie und bekämpft Politikverdrossenheit. Wir wollen die Einwohner/innen frühzeitig in wichtige Entscheidungsprozesse einbeziehen. 

Bessere Vernetzung zwischen Orts- und Stadtpolitik

Wir wollen Verbesserungen vorantreiben statt Grabenkämpfe auszutragen. (Foto: Privat)

Die Beispiele Bürgerhaus und Mogat zeigen wie es nicht weitergehen kann und darf: Zurzeit gibt es wenig Information, so gut wie keine Einbindung der Ortspolitiker, viele Alleingänge des Stadtvorstandes.

Uns ist wichtig, dass alle Verantwortlichen an einem Strang ziehen, um Verbesserungen für Hechtsheim zu erreichen, anstatt sich in Grabenkämpfen zu verlieren. 

Unsere Ziele für Hechtsheim

– Erstellung eines stimmigen Bebauungsplanes für den Ortskern
– Verhinderung einer unkontrollierten Verdichtung, die den Charakter von Hechtsheim zerstört und die Verkehrsprobleme verstärkt.
– Aufwertung der Alten Mainzer Straße im Ortszentrum zu einer ruhigen, attraktiven Einkaufszone
– Vermeidung von Leerständen
– Gestaltung des Lindenplatzes als dörflicher Mittelpunkt und Ort der Begegnung
– Schaffung von Ruhezonen und allgemeine Verschönerung des Ortsbildes durch Bepflanzung und Aufstellen von Bänken
– Integriertes Verkehrs- und Parkkonzept, das den Ortskern entlastet. Hierbei darf es keine Denkverbote geben!
– Eine zukunftsfähige Lösung für den Erhalt und die Sanierung des Hechtsheimer Bürgerhauses. Flankierende Bereitstellung von alternativen Räumlichkeiten für die Vereine
– Aufmerksame Begleitung der Neu- und Umbaumaßnahmen an der Hechtsheimer IGS
– Stärkung der Rahmenbedingungen für die Kinder- und Jugendarbeit
– Adäquate Ausstattung der Hechtsheimer Schulen
– Erstellung eines Lärmminderungsplans, der alle Lärmquellen (Straßen- und Flugverkehr) erfasst. Nachtflugverbot in der erweiterten Form
– Kleinbuslinie zur Verringerung des innerörtlichen Verkehrs mit Anbindung des Gewerbegebietes, der Frankenhöhe, des Vogelsberggebietes und Oberstadt/Weisenau.
– Eindämmung der atypischen Nutzungen im Gewerbegebiet (Spielhallen, Bordelle)

Wir engagieren uns für zukunftsfähige Lösungen

Die ÖDP Mainz-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen