Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Infrastruktur der baulichen Nachverdichtungen in Marienborn

Anfrage zur Ortsbeiratssitzung Marienborn am 17.11.2004

Im Marienborner Ortskern vollzieht sich seit einiger Zeit, wie beispielsweise auch schon in Bretzenheim, eine sehr umfangreiche bauliche Nachverdichtung. Dies ist aus ökologischer Sicht durchaus sinnvoll, jedoch werfen diese Maßnahmen etliche Fragen hinsichtlich der erforderlichen Infrastruktur auf. So werden Grundstücke, wo bisher wenige Familien gewohnt haben, nunmehr z.B. mit 15 zusätzlichen neuen Wohneinheiten bebaut sein (Am Haidenkeller/Im Winkel).

 

Wir fragen daher an:

 

1. Überprüft die Verwaltung die Kapazitäten der Ver- und Entsorgungsleitungen, insbesondere im Bereich der Wasserver- und -entsorgung?

2. Zu welchem Ergebnis ist die Verwaltung bei o.a. Beispiel gekommen?

3. Welche Maßnahmen werden in der Regel getroffen, um die Infrastruktur der gestiegenen Nutzung anzupassen? Wer kommt für die Finanzierung auf?

4. Welche (verschiedenen) Maßnahmen werden ergriffen, um das erhöhte Verkehrsaufkommen und mehr parkende Fahrzeuge in den sehr engen Ortskernbereichen zu regeln?

 

 

Dr. Claudius Moseler & Josef Deibele

 

Zurück