Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Einrichtung einer zusaetzlichen Verkehrs- und Parkregulation vor dem Bereich der Parkplatzeinfahrt ortseinwaerts an der Filiale der Mainzer Volksbank in der Wilhelmstrasse

Gemeinsamer Antrag der ÖDP, der FDP und der CDU zur Ortsbeiratssitzung in Mainz-Bretzenheim am 17.11.2021

Der Ortsbeirat beantragt die Einrichtung eines weiteren entfernbaren, flexiblen Pollers oder ersatzweise Verkehrsschildes an der Einfahrt zur Mainzer Volksbank in der Wilhelmsstrasse, an der Stelle, an welcher die Poller zum Buergersteig hin moderat auslaufen.

Begründung:

Vor der Konditorei Nolda ist eine deutlich sichtbare Ladezone auf der Strasse markiert.
Schraeg gegenueber gibt es vor der Volksbank einige Einbuchtungen fuer Kurzzeitparker.
Regelmaessig parken PKW jedoch auch ortseinwaerts vor den letzten 2-3 flexiblen der 6 insgesamt installierten Poller der Einfahrt zum MVB-Parkplatz, direkt gegenueber der Ladezone der Konditorei Nolda.
Der Verkehr kommt sodann oft zum Stillstand, da kein Durchkommen mehr ist. Aggressive und gefaehrliche Situationen entstehen unnoetigerweise zwischen Verkehrsteilnehmern, Fahrradfahrern und gefaehrdeten Fussgaengern.

Die weitere Begruendung erfolgt muendlich.

Gez. Dr. Peter Schenk (ÖDP)
Gez. Uwe Marschalek Mag. rer. publ. (FDP)
Gez. Manfred Lippold (CDU)

 

Zurück