Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Vermeidbare Lichtemission am Rodelberg

Anfrage zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Oberstadt am 09.11.2021

Im August erreichte die ÖDP ein Schreiben eines Anwohners bezüglich der nächtlichen Lichtemission am Rodelberg. Auf dem Gelände wo das neue Quartier „am Rodelberg“ entstehen soll, hängt ein Baustrahler in einer Höhe, die als störend empfunden wird, nicht nur für Anwohner, sondern möglicherweise auch für dort ansässige Tierarten.

Wir fragen daher an:

1. Ist der Verwaltung bekannt, ob der Bestand von den in diesem Gebiet ansässigen Tierarten seit Baubeginn zurückgegangen ist?
Falls ja, inwieweit ist der Bestand zurückgegangen und welche Tierarten betrifft dies?
2. Kann die Stadt Mainz auf den Bauträger hinwirken, die Baustrahler so einzusetzen, dass eine möglichst geringe Lichtemission entsteht?

gez. Dagmar Wolf-Rammensee

 

Zurück