Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Fassadenbegrünung Cityport

Anfrage zur Stadtratssitzung am 30.06.2021

Das Parkhaus „Cityport“ am Mainzer Hauptbahnhof hatte im Zuge der Baugenehmigung die Auflage, die Fassade zu begrünen, was ursprünglich auch realisiert wurde. Mit Beginn der Sanierung des Parkhauses Cityport im Jahr 2016 wurde die Fassadenbegrünung komplett entfernt. Auf mündliche Nachfrage 2017 (kurzer Dienstweg ÖDP – Bauaufsichtsamt - PGM) sicherte die PMG die Wiederbegrünung nach Beendigung der Sanierungarbeiten zu. 2018 waren die Sanierungsarbeiten augenscheinlich abgeschlossen. Begrünungsmaßnahmen waren nicht zu erkennen, was die ÖDP veranlasste, 2018 den Vollzug der Auflagen des Bauscheins im Ortsbeirat Oberstadt zu beantragen.

Im Februar 2019 hieß es im Sachstandsbericht der Verwaltung (Sachstandsbericht zum Antrag Nr. 1331/2018 (ÖDP) ): „Die Begrünungsmaßnahmen der Fassade Parkhaus CityPort werden im Zuge der Fassadensanierung des Parkhauses CityPort umgesetzt. Nach aktueller Bauablaufplanung wird die Fassadensanierung am Ende der Parkhaussanierung durchgeführt und erfolgt nach Sanierung der letzten zu sanierenden Parkebenen 0, 1 und 2. Die Ausführung der Parkdecksanierung der Ebenen 0, 1 und 2 erfolgt ab Januar 2019. Auf Nachfrage teilte der Bauherr, die Mainzer Aufbaugesellschaft mbH (MAG), mit, dass die Fassadenbegrünung nach Fertigstellung der Fassadensanierung im Jahr 2020 durchgeführt werden wird.“

Juni 2021: Die Arbeiten sind augenscheinlich längst abgeschlossen, was nach immerhin 5-jähriger Bauzeit zu erwarten ist. Die Pflanztröge entlang der Fassade wurden allerdings bis heute nicht wieder bepflanzt sondern sind allesamt seit 2016, also seit 5 Jahren mit einheitlich lackierten Deckeln aus Metall verschlossen und vernietet. Die sorgfältige Gestaltung lässt keine Absicht erkennen, dass die Begrünung der Fassade in Angriff genommen werden soll.

Wir fragen daher an:

1.    Warum wurde die Fassadenbegrünung wie angekündigt nicht im Jahr 2020 wiederhergestellt?
2.    Welche berechtigte Begründung wurde von der PMG für die aufgeschobene Fassadenbegrünung vorgebracht?
3.    Was hat die Verwaltung inzwischen unternommen, um den Vollzug der Auflagen, bzw. die bislang unterlassene Fassadenbegrünung einzufordern?
4.    Wurde von der PGM ein neuer Fertigstellungstermin zugesichert?
5.    Wann ist endgültig mit der Fassadenbegrünung zu rechnen?

Dr. Claudius Moseler,
Fraktionsvorsitzender

Zurück