Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

XL Eier in Mainzer Discounter

Anfrage zur Stadtratssitzung am 28.04.2021

Vielerorts ist unbekannt, dass es sich bei der Produktion von XL Eiern um ein tiermissbrauchendes Qual-System durch Zwangsmauser mit wochenlangen massiven Futter- und Lichtentzug handelt. Die Tiere schalten durch den daraus erzeugten Stress in einen Notfallmodus um, die Eierproduktion wird unterbrochen und die Hennen verlieren ihre Federn. Nachdem keine Eier mehr gelegt werden, werden die Hennen noch vier weitere Wochen künstlich in diesem „Programm“ gehalten. Nach der erneuten Licht- und Futternormalisierung bekommen die Hennen neue Federn und beginnen wieder zu legen: XL Eier.

Wir fragen daher an:

  1. Ist der Stadt Mainz der Verkauf von XL Eiern auf dem Mainzer Wochenmarkt bekannt?
  2. Welche Möglichkeiten sieht die Stadt für ein Verbot des Verkaufs hinzuwirken?

Dr. Claudius Moseler
Fraktionsvorsitzender

Antwort der Verwaltung

Zurück