Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

ÖDP fordert umfassendes und zukunftsfähiges Grünflächenkonzept

Antrag im Mainzer Stadtrat gestellt

Grünfläche in Mombach

Grünfläche in Mombach, Foto: Markus Kirschner

Mainz. Die Stadt Mainz hat in Sachen Grünflächen ein massives Defizit. Mit weniger als 5% öffentlicher Grünflächen, ist die Stadt Mainz unterversorgt. Ein Antrag der ÖDP-Stadtratsfraktion sieht die Erstellung eines Grünflächenkonzepts vor, welches die bestehenden Grünflächen vor Bebauung schützen und qualitativ und zukunftsfähig aufwerten soll. Zudem sollen Erweiterungs- und Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, wie etwa die Begrünung versiegelter Flächen in der Stadt. „Viele Bürgerbeteiligungen oder Befragungen bestätigen, dass es den Mainzer Bürgerinnen und Bürger an Grünflächen fehlt, das sollte die Stadt dazu bewegen, diesem Mangel entschieden und vor allem auch strategisch entgegenzutreten“, findet ÖDP-Fraktionsvorsitzender, Dr. Claudius Moseler und erklärt, dass der Antrag eine Reaktion sowohl auf die wachsende Einwohnerzahl als auch auf die Anforderungen durch den Klimawandel ist. „Die Stadt kann eine Vorbildfunktion im Umgang mit dem Stadtgrün übernehmen, zum Beispiel in dem sie den Schutz des Baumbestands und die Begrünung eigener Liegenschaften priorisiert“, erklärt ÖDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Claudius Moseler.

Zurück