Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Schwebezustand um Neutorschule endgültig beendet

ÖDP/Freie Wähler zu Planungen für RGZM

Mainz. Die Stadtratsfraktion ÖDP/Freie Wähler ist erleichtert über die jetzt vorgestellte Planung zum Archäologischen Zentrum. „Wir sind hoch erfreut, dass der 2-geschossige Hauptbau und der 1-geschossige Westflügel der Neutorschule erhalten bleiben. Damit ist ein unerträglicher Schwebezustand über die Zukunft dieses historischen Gebäudes endlich beendet“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Dr. Claudius Moseler. Diese Entwicklung zeige, dass bürgerschaftliches Engagement lohnt: Genau drei Jahre hatten unter anderem ehemalige Schülerinnen der Neutorschule für den Erhalt des Gebäudes und des dortigen Baumbestandes gekämpft. Zwar hatte die Stadt Mainz bereits im vergangenen Jahr in Aussicht gestellt, dass die Schule möglicherweise nicht abgerissen werde. Endgültige Klarheit hierüber – vor allem auch von Seiten des Landes – bestand aber bis Anfang dieser Woche nicht. „Wir bedanken uns bei der Bürgerinitiative und allen Mainzerinnen und Mainzern, die durch ihren unermüdlichen Einsatz dazu beigetragen haben, dass dieses wichtige Zeugnis der Architektur der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts erhalten bleibt“, so Moseler. Der Besuch des Gebäudes beim „Tag des Denkmals“ habe das Interesse der Mainzerinnen und Mainzer an dem alten Gebäude noch einmal wirkungsvoll unterstrichen. 

Zurück